Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.
Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.

Über mich

Mein Name ist Mascha Grieschat. Ich bin Theaterpädagogin, Lehrerin (Theater/Deutsch) und Geburtsbegleiterin - eine sogenannte Doula. Seit ich Mutter geworden bin (2011), engagiere ich mich für eine bessere Geburtshilfe in Deutschland. Doch das ist gar nicht so leicht. Das Problem ist vielschichtig, politisch, sozial-gesellschaftlich brisant, festgefahren, zum Teil verworren, sehr persönlich, mit Hoffnung und Enttäuschung aufgeladen. Die Verantwortlichen sind schwer zu benennen und die Wünsche für eine gerechte, gute Geburtshilfe sind letztlich individuell.

Meine Motivation?

 

Die Geburt meines ersten Kindes war das Schlimmste, was ich je erlebt habe, denn die Geburtshelfer einer Hamburger Klinik haben uns Gewalt angetan.

Es ist mir ein besonderes Anliegen, alles dafür zu tun, dass keine Frau und keine Familie eine derart traumatische und überflüssige Erfahrung - die im Grunde leicht verhindert werden kann - durchstehen muss. Frauen und Kinder haben das Recht auf würde- und respektvolle Behandlung im Kontext von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Dies durften wir bei der Hausgeburt meines zweiten Kindes erleben. 

 

Hier präsentiere ich die Ergebnisse meiner Recherchen, Überlegungen zu Forschungsvorhaben, Lustiges und Trauriges, Ermutigendes und Erzürnendes rund um das Thema Geburtshilfe. Ich lade Dich und Sie herzlich dazu ein, sich auf der Suche nach einer Lösung für eine gerechtere Geburtshilfe in Deutschland zu beteiligen, freue mich auf Kommentare, ein gutes Netzwerk und eine fruchtende Zusammenarbeit.

 

Die Initiative "gerechte Geburt" setzt sich seit 2012/2013 dafür ein, alle Optionen für eine gerechtere Geburtshilfe in Deutschland zu sammeln, zu diskutieren und so einen Beitrag für bessere Geburten - einen besseren Start ins Leben - zu leisten.

 

Es muss sich etwas verändern!

 

Ich bin seit der Gründung Mitglied bei Mother Hood e.V. sowie - ebenfalls seit Gründung - im Netzwerk der Elterninitiativen für Geburtskultur aktiv.

2018 startete ich nach jahrelanger Arbeit die Bundestagspetition gegen Gewalt in der Geburtshilfe, die ca. 20.000 Unterschriften erzielte und seit Juni 2018 auf weitere Bearbeitung wartet.

 

Stand: 11.11.2018

Besucher seit Juni 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}