Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.
Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.

Mitmachen: Veröffentlichen von Geburtsberichten

Das Schreiben des Geburtsberichts kann helfen, der Erinnerung Raum zu geben und so negative Aspekte besser zu verarbeiten. Viele Frauen haben in den letzten Jahren zum 25.11. ihre Berichte anonym veröffentlicht, um die alltägliche Respektlosigkeit und Gewalt in der Geburtshilfe aufzuzeigen. Gerne veröffentlichen wir auch Deinen Bericht anonym oder auf Wunsch mit Namen für Dich.

 

Am 25. November veröffentlichen wir am Tag der Roses Revolution wieder Geburtsberichte. Vielleicht willst auch Du Deinen Bericht (anonym) veröffentlichen.

Falls es Dir schwer fällt, Deine Gefühle rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett "zu Papier" zu bringen, findest Du z.B. beim Hebammenblog eine Anleitung mit wertvoller Unterstützung, damit das Schreiben des Geburtsberichts für Dich heilsam sein kann. Natürlich kannst Du zum Veröffentlichen auch nur Ausschnitte daraus wählen: Du bestimmst, was Du mit anderen teilen möchtest, um das Schweigen zu brechen.

 

Da es jedes Jahr immer mehr Berichte werden und wir jeder Frau, die Aufmerksamkeit schenken wollen, die sie verdient, bitten wir Dich, die untenstehende Einverständniserklärung zu lesen und uns mit dem Bericht und/oder dem Foto, was veröffentlicht werden soll, mitzuschicken. Vielen Dank.

Einverständniserklärung

"Mit dem Zusenden der Datei (Foto/Bericht) erkläre ich mich einverstanden, es so zu veröffentlichen. Falls nicht ausdrücklich die Namensnennung erwünscht wird, veröffentlicht das Team der "Roses Revolution Deutschland" es anonym auf der Facebook-Seite und nennt die Klinik. Soll die Klinik ebenfalls anonymisiert werden werden, weise ich ausdrücklich darauf hin.

Ich weiß, dass das Team der Roses Revolution Deutschland alles dafür tut, mich vor unangemessenen Kommentaren auf der Facebook Seite zu schützen. Ich weiß, dass der online publizierte Text/das Foto frei im Netz verteilt und kopiert werden kann. Es liegt dann nicht mehr in der Macht des RosRev-Teams, was damit passiert und welche Kommentare geschrieben werden.

Meinen Bericht, mein Foto stelle ich gerne für die Aktion betreffenende Veröffentlichungen wie die Homepage oder Presse zur Verfügung. Wenn ich das nicht möchte, weise ich in meiner Nachricht darauf hin."

 

Deinen Bericht sende entweder über das Kontaktformular oder über die Facebook-Seite.

 

.

Stand: 19.11.2017

Besucher seit Juni 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}