Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.
Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.

Aktuelles zur Petition #Geburtshilfereform

25.04.2018

Kaum zu fassen! Telefonat mit dem Bundesministerium für Gesundheit ergibt: Es wird eine Stellungnahme zur Petition vorbereitet! Wir sind gespannt - in den letzten Jahren verfehlten jegliche "Stellungnahmen" des BMG das Thema leider komplett: Nie wurde auf konkrete Fragen geantwortet, nie wurde Gewalt in der Geburtshilfe explizit thematisiert - stattdessen gab es Standardantworten zum Thema Hebammen.

14.04.2018

Innerhalb der ersten Wochen der Petition für eine umfassende Geburtshilfereform konnten bereits ca. 2000 Unterschriften offline gesammelt werden. Während viele auf die Veröffentlichung beim Petitionsausschuss warten, sammelte z.B. kidsgo auf der Messe in München 860 Unterschriften. Das Team von Mother Hood e.V. auf der Babymesse in Hamburg ca. 700. Schätzungen gehen von ca. 10-13.000 Offline-Stimmen aus. Online sind 8.929 Stimmen gezählt. 

 

Leider kam es zu massiven Problemen bei der Online-Zeichnung. Diese beim Petitionsausschuss melden: post.pet@bundestag.de.

28.03.2018: 09:42 Uhr:

 

8.949 zeigt dieser Sceenshot. Es zeigt sich, dass diese Stimmen nicht einmal im Endergebnis zählen. Immer wieder wurde von Schwierigkeiten berichtet. Darum gilt: Bitte sämtliche technischen Störungen bei der Online-Zeichnung der Petition 76417 per Mail beim Petitionsausschuss melden: post.pet@bundestag.de! (Auch "Kleinigkeiten")

 

Ab jetzt nur noch Zeichnung per Unterschriftenliste möglich! Es wird das ganze Jahr 2018 gesammelt und eingeschickt! Jetzt erst recht!

26.03.2018: 15:00 Uhr:

Petition in der Zeitung! z.B. hier weitere Berichtserstattung bei den Pressestimmen.

Bei technischen Störungen bitte Mail an: post.pet@bundestag.de!

 

FOTO: Diese Listen gehen heute in die Post an den Petitionsausschuss!

3 Räume voll Unterschriftenlisten entsprechen 1.500 Unterzeichnungen!

24.03.2018: 20:30 Uhr:

 

Nach wie vor technische Störungen bei der Online-Zeichnung Bitte Mail an: post.pet@bundestag.de!

 

Neue Flyer und Poster online gestellt! Offline wird das Unterschriftensammeln noch wesentlich länger laufen. Jetzt heißt es letzte Kräfte für die Online-Frist mobilisieren!

21.03.2018: 0:10 Uhr:

 

Technische Störungen bei der Online-Zeichnung werden leider nicht behoben. Zu wenige melden sich. Bitte sämtlichen Probleme melden bei: post.pet@bundestag.de!

 

Achtung: Postwege sind lang! Foto zeigt symbolisch: Eingang der Unterlagen, welche laut Rücksendeschein am 13.02.2018 eingingen, erreichten den Sachbearbeiter erst am 5.3.2018. Dieser ist telefonsich nicht erreichbar und antwortet nicht auf E-Mails.

17.03.2018: 9:39 Uhr:

 

Platz 1 ist nicht gut genug! Wir brauchen mehr Stimmen! Jetzt auch Unterstützung der von OPENPETITION - mit Weiterleitungsfunktion an den Petitionsausschuss, damit die Stimmen gültig sind. Technische Probleme umgehen, indem man den Rechner nutzt, wenn man zeichnen will ODER einfach handschriftlich!

17.03.2018: 9:30 Uhr:

 

Aufruf

***Jede/r 10 Unterschriften **** Listen bei der Arbeit auslegen ist eine Möglichkeit.

Ich stecke in den Vorbereitungen  fürs Unterschriftensammeln in der HHer Innenstadt heute - bei bestem Wetter! Listen gibt es hier!

 

Mal sehen, wie viele es werden...

16.03.2018: 21:11 Uhr:

Auch von der Familie darf man mal etwas preisgeben. Z.B. den Musikgeschmack - beim gestrigen Online-Flaschmop bei Facebook.

 

Heute berichtet die Deutsche Hebammen Zeitschrift über die Petition und auch von den Linken (von Dr. Tackmann, Mitglied im Dt. Bundestag) gibt es Unterstützung. Das ist großartig!

 

Mehr dazu beim Presse- und Artikelüberblick

15.03.2018: 12:00 Uhr:

 

Tabuthema Gewalt in der Geburtshilfe:      
Bundestagspetition fordert umfassende Geburtshilfereform   
Unterzeichnung noch bis 27.3. 2018      


Hamburg/Berlin. Die Initiative für gerechte Geburtshilfe in Deutschland fordert eine grund­legende Reform der Geburtshilfe in Deutschland, um physische, psychische und strukturell bedingte Gewalt bei Geburten zu verhindern. Noch bis zum 27. März 2018 können Interes­sierte die Petition mit der Nummer 76417 online unter https://bit.ly/Petition-2018 unterzeichnen.

Mehr Infos und voller Text zum Teilen und Weiterverbreiten in der Pressemappe

14.03.2018: 20:30 Uhr:

 

Pressemitteilung in der Vorbereitung!

Die Liste der Erstunterzeichner wächst weiter. Seit heute: Schatten und Licht e.V.

 

Foto: AberWehe.wordpress - Blogbeitrag 2016

13.03.2018: 20:00 Uhr:

 

Über 3000 Online-Unterschriften! Und wir brauchen inkl. der Offline-Zeichnungen noch 5 Mal so viele! 

Geburtsaktivist*innen sind vielleicht petitionsmüde, aber die Chacen standne angesichts der Istanbul-Konvention noch nie so gut. Den hohen Bedarf zeigen allein die über 1,2 Mio. Untersschriften im Kontext von Geburtshilfe (ohne diverse Petitionen zur Rettung von Kreißsälen - davon gab es allein seit 2015: 70 Stück!), Hier zum hervorragenden Blogbeitrag, zur letzten Bundestagspetition im Kontext Geburtshilfe (Forderung einer 1:1-Betreuung).

11.03.2018: 23:00 Uhr:

 

Veranstaltung bei Facebook gestartet! Am 15.03. werden wir zwischen 20 Uhr und 21 Uhr versuchen, so viele Menschen wie möglich zu erreichen und den Link zu Online-Petition teilen: bit.ly/Petition-2018

10.03.2018: 23:00 Uhr:

 

Die Liste der Unterzeichner*innen wächst!

 

Online braucht es aber mehr Unterschriften: ca. 2500 sind noch immer zu wenig!

08.03.2018: 23:00 Uhr:

So kann es aussehen, wenn Unterschriften gesammelt werden. Danke Unterstützerin aus Hamburg!

 

Listen zum Runterladen gibt's hier

 

07.03.2018: 12:00 Uhr:

So kann es aussehen, wenn Unterschriften gesammelt werden! Danke Team kidsgo!

 

06.03.2018: 23:00 Uhr:

So kann es aussehen, wenn Unterschriften gesammelt werden. Danke Team Mother Hood 

 

02.03.2018: 11:00 Uhr:

Gemeinsam für eine #Geburtshilfereform: Untersützung von Petentin Anke Bastrop "Menschenwürde ist kein Ehrenamt - Hebammen brauchen höhere Vergütungen" kam heute in der E-Mail!

 

03.03.2018: 12:00 Uhr:

Bestätigungsschreiben zur Veröffentlichung kommt an!

Der zuständige Oberamtsrat leider nicht erreichbar.

02.03.2018: 11:00 Uhr:

Schwierigkeiten bei der Online-Zeichnung häufen sich! Oft lässt sich der Llink nicht öffnen: Abhilfe: einfach per Post zeichnen!

Postkarte oder Brief (mit Liste)

 

"Hiermit unterzeichne ich die Petition Nr.76417" Name, Adresse, Unterschrift- und ab an den Bundestag schicken.

 

28.02.2018: 8:00 Uhr:

Wow. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung gelangt die Petition auf Platz 1 der laufenden Bundestagspetitionen!

 

Weiter so!

28.02.2018:

117 Offline-Stimmen bei der 24. Weleda-Fachtagung für Hebammen - Danke Erstunterzeichnerin Katharina Hartmann.

 

 

Hier geht es direkt zum Mitzeichnen und Petitionsforum:

Stand: 22.06.2018

Besucher seit Juni 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}