Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.
Initiative für eine gerechte Geburtshilfe in Deutschland - Information, Austausch, Diskussion.

Auch das ist Gewalt

"4500g! Das Kind ist zu groß!
Wir sollten einen Kaiserschnitt machen!"
 
Angst schürende Befunde, die sich später als falsch erweisen, mit welchen die Mutter aber zu bestimmten geburtshilflichen Interventionen gedrängt wird, sind eine häufige Form der Gewalt unter der Geburt.
 
Falsch-positive Befunde, wie z.B. durch Ulltraschallmessung zur Feststellung des Geburtsgewichts oder der Größe des Kindes, kommen sehr häufig vor, wie eine Studie mit 906 Frauen jetzt aufzeigt. Bei Müttern mit Schwangerschaftsdiabetes zeigten sich in 77,4 Prozent der Fälle falsch-positive Ultraschallergebnisse.
Nur 22,6 Prozent der Kinder, die als 'hypertroph' ('übermäßig groß') geschätzt wurden, waren es tatsächlich. Dennoch führten die falschen Befunde zu einer  stark (3fach!) erhöhten Kaiserschnittrate.

 

 

Gewalt thematisieren am 25.Nov. bei der Roses Revolution - #rosrev

Mascha Grieschat - 06.11.2015, 23:00 Uhr

Stand: 10.05.2017

Besucher seit Juni 2014:

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}